Klein und Hummel V 30

V 30 von K + H ist die Endstufe , die in dem OX Studiomonitor eingebaut war . Es gab mehrere Versionen , die zunächst mit EL36 bestückt waren , später kamen dann die EL5000 bzw . EL504/8 Varianten , wobei die Ausgangsübertrager immer gleich blieben . In den späten Versionen war die Eingangspentode direktgekoppelt , d . h . der Koppelkondensator auf die Kathodynstufe entfiel , ebenfalls wurde ab Nr . 700 die ECF80 mit Gleichstrom geheizt . Diese Endstufe ist der Beweis , daß man mit Zeilenendpentoden sehr wohl gutklingende und sogar studiotaugliche Verstärker bauen kann , siehe dazu auch den Artikel von Otto Diciol in Funkschau Nr . 2 / 1963 . Ich erhielt diese Endstufen vor vielen Jahren , leider in den oben erwähnten verschiedenen Versionen , so daß im Zuge der Restauration eine Anpassung an eine identische Bestückung erfolgen soll . Die folgenden Bilder zeigen also beide Endstufen im unrestaurierten , nicht umgebauten Zustand . Jetzt kommt der Geheimtip von mir zum "nicht Weitersagen" : Die Übertrager im Monomischverstärker VM 40 sind exakt die gleichen Modelle wie im V 30 , es lohnt sich also nach VM 40 zu suchen , da die Monogeräte immer preiswerter als die Stereoversionen sind .

 

Vorderansicht , die Buchsen auf der Front dienen zum Einstellen der Symmetrie der Endröhren , die in dem rechten Verstärker sind wohl mal nachgerüstet worden .

 

Links EL36 , rechts EL504

 

Von oben , in voller Schönheit

 

EL36 Version

 

EL504 Version

 

 

 

EL36 von unten

 

EL504 von unten